Das Wochenbett

Fragen Sie sich, ob Sie die erste Zeit mit dem Neugeborenen alleine gut meistern können?
Haben Sie niemanden in der Nähe, der Ihnen helfen kann?
Muss Ihr Partner schon bald wieder arbeiten gehen und Sie sind alleine zu Hause?
Oder haben Sie ältere Kinder die schon Termine haben?

Ich entlaste und unterstütze Sie gerne mit meinen Erfahrungen im Wochenbett bei:

  • der Säuglingspflege
  • bei den Anfängen von der Stillbeziehung
  • Fragen und Sorgen der neuen Familiensituation besprechen
  • Geburt reflektieren und verarbeiten
  • Unkomplizierte Hilfe, wo es gerade nötig ist z.B. Geschwisterkinder betreuen, kochen, kleinere Hausarbeiten, Besorgungen
  • Verwöhnen z.B. Bauch- oder Nackenmassage
  • Entlastung bei Erschöpfung z.B. bei Schlafproblemen oder Schreiphasen, Zurechtfinden im neuen Alltag erleichtern
  • Unterstützung des Partners

Verlangen Sie von Ihrem Arzt eine Verordnung für eine Wochenbettbetreuung.
Dann sollte ein Teil über Ihre Zusatzversicherung Ihrer Krankenkasse abgerechnet
werden könnte.
Fragen Sie auf jedenfall schon vor der Geburt bei Ihrer Krankenkasse und Arzt nach.